Wii U-Countdown – Teil 8: Meinungen und Erwartungen


  • Wii U-Countdown – Teil 8: Meinungen und Erwartungen

Nur noch eine knappe Woche, bis die neue Heimkonsole Wii U von Nintendo in Deutschland offiziell im Handel erscheinen wird. So kurz vor Markteinführung haben wir uns bei unseren schreibenden Kollegen aus der Videospielbranche umgehört und zahlreiche Stimmen eingefangen – ob die Konsole überall heiß erwartet wird?

Wir wollten es genau wissen. Was denken unsere Kollegen über die Nintendo Wii U? Welche persönlichen Erwartungen haben sie gegenüber der neuen Konsole? Freut man sich überwiegend, oder ist möglicherweise auch ein wenig Zurückhaltung und Skepsis angesagt? Das folgende Stimmungsbild zeigt durchaus unterschiedliche Meinungen auf.

Christoph Kraus

Christoph Kraus
N-Zone

Für die Anschaffung der Wii bin ich um sechs Uhr aufgestanden, um im Morgengrauen vor der örtlichen Saturn-Filiale zu stehen. Auch für das iPhone habe ich den Wecker gestellt, damit mir das Steve Jobs’ Pioniertelefon nicht durch die Lappen geht. Doch bei der Wii U passe ich vorerst: Nintendo Land reizt mich zwar, doch für zwölf Minispiele schaffe ich mir die Konsole nicht an. New Super Mario Bros. U ist eher ein Jump & Run der alten Schule denn eine spielerische Innovation. Also: Wii U – ich verzichte. Unverständlich ist für mich übrigens, dass die Sensorleiste im Basic Pack nicht enthalten ist. Die hätte den Kohl auch nicht mehr fett gemacht. So rate ich allen Lesern mit Konsolen-Kaufabsicht zum Premium Pack.

Daniel Schäfer

Daniel Schäfer
IKYG

Ich betrachte den Start der Wii U aus drei verschiedenen Perspektiven:

Erstens: Der Nintendo-Fan-Boy in mir freut sich auf neue Hardware von „Big N“ und hofft und bangt, dass Nintendo keine Bruchlandung mit dem Gerät hinlegt. Zweitens: Der Core-Gamer in mir hofft, dass es nicht bei ZombiU und nettgemeinten Portierungen teilweise leicht angestaubter AAA-Titel bleiben wird, sondern dass Nintendo mich auch über einen längeren Zeitraum hinweg dazu bringen kann, meine Wii U immer wieder einzuschalten. Drittens: Der Gaming-Redakteur in mir ist gespannt, wie sich die Absatzzahlen entwickeln. Wird sich die Wii U so gut verkaufen, wie prognostiziert? Wie wird das Konsole/Spiele-Verkaufsverhältnis ausfallen? Werden PS3 und Xbox 360 durch den Wii U-Start ins Straucheln geraten? Und wird Nintendo den Abwärtstrend der letzten Quartale aufhalten können?

Was heißt das zusammengefasst? Im Moment überwiegt die dunkle Seite der Macht in mir. Ich ärgere mich darüber, dass Nintendo die falschen Schlüsse aus der Wii-Ära gezogen hat. Statt aus den Fehlern der letzten Jahre zu lernen, hat sich Nintendo an den ersten erfolgreichen Jahren der Wii orientiert. Dadurch wurden dringend notwendige technische Weiterentwicklungen völlig außer Acht gelassen oder nur halbherzig umgesetzt. Die „kleine“ Wii U mit 8 GB Speicher ist noch vor dem Start der Konsole dem Tode geweiht. Microsofts Xbox Live Arcade wird dieses Wii U-Modell nicht das Wasser reichen können. Und warum zum Geier zieht die Wii U in Sachen Power nur mit Xbox 360 und PS3 gleich? Hätte man nicht bitte direkt ein Schüppchen drauflegen können, damit man als Spieler nicht das Gefühl hat eine teure Wii HD zu kaufen. Und warum gibt es keine vernünftigen Achievements? Ach die Liste ist endlos. Je näher der Start rückt, desto hibbeliger werde ich. Besorgte und neugierige Vorfreude ... Das trifft es glaube ich.

Paskal Toutsidis

Paskal Toutsidis
N Insider

Wii U? Ist das nicht ein weiteres und mehr als sinnfreies Plastik-Add-On für Nintendos Wii? Das Ding, das in den USA laut NeoGAF, Polygon, The Verge und Konsorten bereits zwei Tage nach dem Launch gefloppt ist? Auf dem Call of Duty: Black Ops 2 aussieht wie ein schlechter Port für die PlayStation 2? Dieses unvollständige System, auf den Markt geschmissen ohne Betriebssystem, das erst heruntergeladen werden muss damit die Konsole einen leicht „hackbaren“ Facebook-Verschnitt spendiert bekommt. Welches dann auch noch mit ziemlich genau 5 GB, oder so, schwer auf jeder noch so guten Leitung liegen bliebt. Ist das nicht Nintendos kläglicher Versuch sieben Jahre zu spät in der Current-Gen anzukommen? Ja genau, die Wii U! Ich freu mich drauf!

Eric Christopher Ebelt

Eric Christopher Ebelt
Gameplay Gamers / NMag

Als langjähriger Nintendo-Fan habe ich mir die Wii U selbstverständlich sofort vorbestellt, als dies möglich war. Ich finde es jedoch schade, dass sich Nintendo bei jeder Konsole aufs Neue ein paar Stolpersteine in den Weg legt. Da wäre zunächst einmal der viel zu geringe Speicherplatz von 32 GB und natürlich auch die Kontenbindung an eine Konsole. Gerne hätte ich heruntergeladene Virtual-Console-Spiele im eShop sowohl auf der Wii, als auch auf der Wii U genutzt - ohne nervige Verschiebevorgänge. Zudem trüben die jüngsten News aus den Vereinigten Staaten ein wenig meine Laune. Kleinere und schwerwiegendere Programmierfehler scheinen dem einen oder anderen Fan doch bitter aufzustoßen. Fehler, die man bei einem Update für den Launch in Europa hoffentlich noch beheben wird. Auch wenn mich einige Dinge stören, wie zum Beispiel der viel zu kleine Akku im GamePad, werde ich als treuer Fan und Day-One-Käufer mit diesem Übel leben müssen, denn eines weiß ich nach stundenlangem Anspielen der Titel bei diversen Nintendo-Events ganz genau: Die Wii U macht verdammt viel Spaß und deshalb hoffe ich inständig, dass Nintendo wie beim 3DS aus einigen Fehlern lernen und die Wii U in den nächsten Monaten so anpassen wird, wie sie zum Launch hätte sein sollen.

Yasemin Bösing

Yasemin Bösing
Nerdy Mummy

Ich als großer Nintendo-Fan freue mich sehr auf das Release der neuen Nintendo Wii U. Mit ihrem Wii U-Pad und den damit verbundenen Interaktionen glaube ich, dass hier viel Potenzial drinsteckt. Nintendo hat zum Glück dieses Mal ein gutes Line-up und scheint aus alten Fehlern gelernt zu haben. Als Start-Titel gibt es New Super Mario Bros. U sowie meinen Favoriten Zombie U zu kaufen als auch vielversprechende Portierungen wie Batman: Arkham City und Assassin's Creed 3, dessen Grafik detailierter scheint als auf der Konkurrenz-Konsole!
Hoffentlich bleibt das Spiele-Line-Up auch weiterhin so toll! Jetzt muss nur noch schnell der 30. November kommen.

Matthias Kaiser

Matthias Kaiser
Rawiioli

Mich hat Nintendo als Startkäufer vergrault. Eine weiße Wii U sollte es für mich definitiv sein, bis sich herausstellte, dass ich weniger Speicher und kein Nintendo Land bekomme. Kurz danach erfahre ich, dass von den wenigen 8 GB in der Basic Variante nur ca. 3 GB übrig bleiben. Das war der letzte Spatenstich im eigenen Grab.
Jetzt warte ich auf eine „weißere“, speichergroßzügige Zeit, mit mehr interessanten Titeln. Denn im Moment kommt nur ZombiU in Frage. Und das kostet doch im Endeffekt dann 400€.

Rae Grimm

Rae Grimm
IGN Deutschland

Persönlich bin ich der Wii U bisher relativ neutral gegenüber eingestellt. Die Idee des GamePads als zweiten Bildschirm finde ich sehr spannend und bin neugierig, wie Entwickler ihn ins Gameplay einbinden werden, sodass es mehr wird als ein simples Gimmick. Allerdings gibt es bisher recht wenige Exklusivtitel, die mich verlocken würden. Auch was ich bisher von den Portierungen gesehen habe, war gerade grafisch eher ernüchternd. Daher heißt es für mich erst einmal abwarten. Meine Wii muss jedenfalls voerst nicht um ihren Platz fürchten.

Jan Neubert

Jan Neubert
Press A Button

Mit der Wii hatte ich viel Spaß und bin schon jetzt überzeugt, das ich diesen mit der Wii U auch haben werde. Mich interessieren dabei aber nicht Spiele wie Assassin's Creed 3 oder die Call of Duty Serie, da ich diese lieber am PC genieße. Wie bei der Wii, interessieren mich Nintendo-only Titel und Spiele die von der einzigartigen Steuerung profitieren. Spieleserien wie Tiger Woods, Trauma Center, Raving Rabbids, Endless Ocean, sämtliche erschienen Lightgun-Shooter und natürlich die üblichen Nintendo eigenen Spiele. Ich sehe die Wii U daher als optimale Ergänzung zu dem PC und freue mich, dass Nintendo nun im HD Zeitalter angekommen ist. Desweiteren hege ich die Hoffnung, dass wieder mehr RPGs erscheinen und die Konsole auf Grund der aktuellen Hardware und einfacheren Programmierbarkeit eine größere und ernsthaftere Unterstützung von Drittherstellern, als noch bei der Wii, erfährt. Ich bin gespannt welche Ideen die Entwickler haben, um das GamePad sinnvoll in Spielen einzusetzen. Wii will rock U!

Holger Wettstein

Holger Wettstein
ntower

Mit der Wii U bricht Nintendo ein neues Zeitalter im Videospielbereich an. Die neue Heimkonsole gleicht so ziemlich alle Fehler des Vorgängers aus und zeigt das Nintendo weiterhin den Videospielmarkt beherrschen könnte. Zumindest bis zum Zeitpunkt, wenn die beiden großen Konkurrenten Sony und Microsoft ihre Nachfolgerkonsolen auf den Markt werfen. Dann werden die Karten vermutlich nochmal neu gemischt. Bis dahin könnte Nintendo aber einen Vorsprung ausbauen. Denn Innovation, Kreativität und eine komplett eigene Strategie, sind die einmaligen Fähigkeiten des neuen Flagschiffes. Jetzt fehlen nur noch die richtig großen Blockbuster wie Zelda, Metroid, Smash Bros, F-Zero, Starfox und ein neues 3D-Mario.

Artikelreihe: Wii U-Countdown


Diesen Artikel teilen


Weitere Artikel zu diesem Thema


Kommentare

  • Trinity94 am 24.11.2012, 17:47 Uhr


    Ich find´s echt super, dass in dem Countdown so viele verschiedene Bereiche abgedeckt werden und auf alles Erdenkliche eingegangen wird! :)
    Sehr spannend fand ich, dass ich mich einigen der Punkten aus den Beiträgen da oben sehr gut wiederfinden konnte...
    Ich verstehe nämlich bislang auch weder, warum Nintendo mit der Wii U erneut in die Casual-Schiene abdriftet, noch weshalb nicht versucht wird, zumindest auf technischem Niveau mit Microsoft und Sony gleichzuziehen - und das sage ich, obwohl ich absolut kein Technik-/Grafikfetischist bin! :meckern:
    Ändert zwar nichts daran, dass ich mir die Wii U kaufen werde, aber in manchen Punkten bin ich wirklich enttäuscht von Big N...


  • Tober am 24.11.2012, 17:50 Uhr


    Sehr gut,diese Zusammenstellung von Meinungen, war interessant zu lesen, was jeder über die Wii U denkt. Da fällt mir gerade ein: was wurde aus der Umfrage zu unseren Top-5 Wii Spielen? :tober:


  • Trinity94 am 24.11.2012, 17:51 Uhr


    Tober Wrote:was wurde aus der Umfrage zu unseren Top-5 Wii Spielen? :tober:


    Oh ja!
    Das würde mich auch sehr interessieren! :D
    Vielleicht gibt´s ja wirklich ein paar Überraschungen...


  • Tober am 24.11.2012, 17:53 Uhr


    wobei es eig. besser gewesen wäre, die Top-Ten zu ermitteln, denn 5 hat man schnell zusammen und die Gefahr ist groß, dass es ein wichtiger Titel nicht in die Liste schafft... aber mal sehen :besserwissen:


  • Dejan am 24.11.2012, 18:11 Uhr


    Trinity94 Wrote:Ich verstehe nämlich bislang auch weder, warum Nintendo mit der Wii U erneut in die Casual-Schiene abdriftet, noch weshalb nicht versucht wird, zumindest auf technischem Niveau mit Microsoft und Sony gleichzuziehen


    Also das sehe ich ganz anders..... Die Wii U geht eindeutig wieder einen Schritt in Richtung core gaming (wobei ich um ehrlich zu sein, die unterscheidung zwischen core und casual gamer hasse.... wo sind die zeiten geblieben in den jeder der aus spaß spielt ein gamer ist...). Das Wii U Gamepad bietet eifnach unheimlich viele neue möglichkeiten, und da die Controller der Wii ebenfalls unterstütz werden, bietet die Wii U eine unheimlich große vielfalt an möglich umsetzbaren Konzepten. Und so wird eine wesentlich größere vielfalt an einzigartigen Spielen gesichert. Außerdem näheren wir uns in Sachen Grafik einem Punkt in dem die Leistung der Konsolen einfach keine so großen auswirkungen mehr hat... Die Wii U ist eindeutig in der Lage wunderschöne Spiele zu ermöglichen. Da der neue Controller der Wii U die hälfte des Preises ausmacht wäre es in der Tat nicht verwunderlich wenn die Sony und Microsoft Next Gen Konsolen Leistungsstärker wären als die Wii U... Die frage ist nur ob diese auch wirklich genutzt wird. Schon bei der PS3 haben die Entwickler gejammert wie hoch die Entwicklungskosten sein. Sollten die Next gen konsolen also wirklich so Leistungsstark sein wäre es wenig verwunderlich wenn die Entwicklungskosten erneut stark ansteigen und deswegen der Großteil der Spiele für die Wii U kommt welche laut Entwickleraussagen die Entwicklungskosten gering hält .


  • Trinity94 am 24.11.2012, 19:23 Uhr


    Dejan Wrote:Die Wii U geht eindeutig wieder einen Schritt in Richtung core gaming.


    Die Tatsache, dass Nintendo als Launch-Titel ZombiU und NSMBU raushaut, ändert für mich angesichts der Flut an Casual-Games(als Beipspiel nenne ich jetzt einfach mal diese Party-, Sing-, oder Tanzspiele) nicht, dass ich die Wii U für eine HD-Wii halte, mit der Nintendo immer noch den Fokus auf den Casual-Markt legt ;)

    Dejan Wrote:Das Wii U Gamepad bietet eifnach unheimlich viele neue möglichkeiten, und da die Controller der Wii ebenfalls unterstütz werden, bietet die Wii U eine unheimlich große vielfalt an möglich umsetzbaren Konzepten. Und so wird eine wesentlich größere vielfalt an einzigartigen Spielen gesichert.


    Stimmt zwar, aber ich würde mir trotzdem wünschen, dass diese Vielfalt in Richtung Core-Games ginge und nicht in Richtung "Zeichnen und Malen mit Winnie Pooh"...

    Dejan Wrote:Außerdem näheren wir uns in Sachen Grafik einem Punkt in dem die Leistung der Konsolen einfach keine so großen auswirkungen mehr hat... Die Wii U ist eindeutig in der Lage wunderschöne Spiele zu ermöglichen.


    Mir geht es hier auch nicht darum, die äußersten Grenzen des HD-Spektrums auszureizen, sondern sich nicht wieder anhören zu müssen, dass die Wii U grafiktechnisch im Vergleich (durch Remakes von PS3-/ XBox360-Spielen) nicht einmal mit der PS3/ XBox360 mithalten kann :roll:

    Natürlich kann Nintendo nicht alle Blockbuster auf einmal raushauen - ich find´s überaus löblich, dass sie es nicht tun! - und dehalb ist die logische Konsequenz, dass auch Casual-Games entwickelt werden...
    Natürlich kann ich diese besagten Spiele einfach links liegen lassen und den Blockbustern/Core-Games meine Beachtung schenken; was mich stört ist die Art und Weise wie Nintendo das Image der Wii U präsentiert:
    Genau wie die Wii, nämlich als eine Familienkonsole mit zweitklassigen Party-Spielen, die die wahren Nintendo-Perlen in den Schatten stellen :roll:


  • Cap am 25.11.2012, 09:32 Uhr


    Trinity94 Wrote:Ich verstehe nämlich bislang auch weder, warum Nintendo mit der Wii U erneut in die Casual-Schiene abdriftet, noch weshalb nicht versucht wird, zumindest auf technischem Niveau mit Microsoft und Sony gleichzuziehen - und das sage ich, obwohl ich absolut kein Technik-/Grafikfetischist bin! :meckern:

    Also, technisch gesehen hat Nintendo jetzt sicherlich das Niveau von Microsoft und Sony erreicht mit der Wii U. Man könnte unken, dass dies um Jahre zu spät der Fall ist, aber 2006 war Nintendo in einer anderen Situation und hat mit der Wii wohl fast alles richtig gemacht. Klar, Nintendo könnte mehr und v.a. bessere Technik in die Wii U einbauen, aber zu welchem Preis?! Ich denke, preislich ist Nintendo jetzt schon an der Obergrenze, und man subventioniert die Konsole ja jetzt schon...
    Das Nintendo auch Casual-Spieler mitnehmen will, versteht sich wohl von selbst. Denn exakt diese Spieler haben Nintendo den Arsch gerettet. Das Nintendo-Fans das alleine nicht können, bewies der GameCube. Da verkaufst du dann halt gerade mal um die 20 Mio. Stück, und das reicht dauerhaft definitiv nicht zum überleben.
    Jetzt ist es doch genau wie 2006: Nintendo hat keine Chance, allein mit dem Buhlen um "Core-Gamer" (mir geht's da wie Dejan, ich tu' mich schwer, Gamer aufzuteilen in core und casual) gegen die Konkurrenz anzustinken. Denn die meisten Core-Gamer haben schon entsprechende Konsolen und warten lieber, bis MS und Sony neue Technikwunder präsentieren.
    Ich bin sowieso überrascht, dass Nintendo zum Launch schon soviele Core-Titel anbieten kann. Wobei ich persönlich sagen muss: mir wäre ein Wii Sports HD Online tausendmal lieber als ein ZombiU. Mich hat Wii Sports wieder zum Konsolengamer gemacht, und für mich ist es nach wie vor einer der besten Wii-Titel. Nintendo wäre schön blöd, die Wii Sports/Play/Fit/etc.-Kundschaft zu vernachlässigen und der Konkurrenz mit Move und Kinect den Markt zu überlassen, nur um später feststellen zu müssen, dass die Core-Gamer nicht switchen.
    Ich finde also, Nintendo hat spielemäßig einen passablen Start hingelegt, aber mich nervt unglaublich, dass diese Firma nicht in der Lage ist, ein schnelles, fehlerfreies und vor allem vollständiges OS mitzuliefern.


  • Trinity94 am 25.11.2012, 12:46 Uhr


    Cap Wrote:Jetzt ist es doch genau wie 2006: Nintendo hat keine Chance, allein mit dem Buhlen um "Core-Gamer" (mir geht's da wie Dejan, ich tu' mich schwer, Gamer aufzuteilen in core und casual) gegen die Konkurrenz anzustinken.


    Mir geht´s ja auch nicht vorrangig darum, grundsätzlich zwischen Core- und Casual-Gamern zu unterscheiden, da ich mich selbst nichtmal zu den absoluten Core-Gamern zähle...
    Ich mag einfach nicht, wie Nintendo vorhat, das Image der Wii U zu präsentieren, indem wieder ähnlich viele IMO miserable "Familienspiele" entwickelt werden ;)


  • Dejan am 25.11.2012, 18:52 Uhr


    Trinity94 Wrote: indem wieder ähnlich viele IMO miserable "Familienspiele" entwickelt werden ;)


    Welche miserablen Familien Spiele sind denn bei Nintendo in Entwicklung :3 ?


  • Trinity94 am 25.11.2012, 22:11 Uhr


    Dejan Wrote:
    Trinity94 Wrote: indem wieder ähnlich viele IMO miserable "Familienspiele" entwickelt werden ;)


    Welche miserablen Familien Spiele sind denn bei Nintendo in Entwicklung :3 ?


    Ich halte hier auf keinen Fall Nintendo für den Hauptschuldigen! ;)
    Gemeint sind Spiele wie Tanz-, Sing-, Party-, Familien- oder sonstige Casual-Spiele von vielen Drittherstellern...
    Genauso fallen in die Rubrik für mich Sport- und Fitness-Spiele(auch wenn man sich lange damit beschäftigen kann); sämtlich Spiele dieser Art kann ich angesichts der Blockbuster absolut nicht ernst nehmen :P


Kommentar verfassen

Jetzt einen Kommentar verfassen