Zusammenfassung der Smash Direct vom 08.08.2018


  • Zusammenfassung der Smash Direct vom 08.08.2018

Nintendo hat die Katzen aus dem Sack gelassen. Zum zweiten Mal! Bei Spoiler-Allergie: bitte draußen bleiben.

Am Wochenende kündigte Nintendo ganz dreist eine Smash-Direct für den heutigen Tag an. Um 16:00 Uhr deutscher Zeit glühten in vielen Haushalten wieder die alten Kupferkabel, denn Super Smash Bros.-Director und Kirby-Schöpfer Masahiro Sakurai ließ mal wieder die Bombe platzen.

Gleich zu Beginn werden uns in einem atembraubenden CG-Trailer zwei Neuzugänge präsentiert: die Videospiel-Ikonen Simon und Richter Belmont aus dem Castlevania-Franchise! Die beiden Vampirjäger bahnen sich mit heiligen Kreuzen, Weihwasser und der guten alten Ketten-Peitsche Vampire Killer nicht nur einen Weg durch fiese Mumien, Frankensteins Monster oder Flohmänner, sondern auch die Riege der Videospielmaskottchen. Dabei fungiert Richter als Simons Echo-Kämpfer.

Slayer Duo

 

In diesem Zuge bekamen wir auch gleich zwei weitere dieser "Klone" zu Gesicht: Chrom aus Fire Emblem Awakening, welcher einen Mix aus Roy und Ike darstellt und die tödliche dunkle Samus.

Zudem gab Mr. Sakurai einige neue, als auch wiederkehrende Modi bekannt:

- den klassischen Modus, für jeden Kämpfer maßgeschneidert
- den Stamina-Modus, bei dem man seine Gegner auf 0 herunterprügeln muss
- den Squad-Modus, bei dem mehrere Teams gegeneinander antreten
- den beliebten Turniermodus,
- den nach Belieben anpassbaren Spezial-Smash, u.a. mit der Regel, dass bereits gewählte Kämpfer bei der nächsten Runde nicht mehr ausgewählt werden können

Nicht zu vergessen: neue Helfertrophäen. Zero aus Mega Man X, Alucard aus Castlevania: Symphony of the Night, Nikki aus dem vor Jahren eingestellten 3DS-Programm Swap Note, den Schaufelritter der Gerechtigkeit Shovel Knight und als ebenso besonderen Gastauftritt: den Flugwyvern Rathalos aus Monster Hunter!
Außerdem reihen sich mit dem Schnitter aus Fire Emblem und der Bananenkanone noch weitere neue Items ein.
Was? Pokémon? Ja, davon gibt es natürlich auch mehr als genug! Zum Beispiel die Alola-Formen von Vulpix und Kokowei, sowie das gute alte Ditto.

Aber was wären all diese Kämpfer und Items ohne die entsprechenden Stages? Neu angekündigt wurde Draculas Schloss, in dem fiese Bestien wie Medusen, Mumien und Werwölfe den Spielern das Leben schwer machen. Der Herr dieser altertümlichen Residenz darf dabei freilich auch mitmischen.

Insgesamt erwarten uns bis dato 103 verschiedene Stages, exklusive dem neuen Trainingsraum.
Für Freunde der Anpassung hat man es den Spielern nun ermöglicht, nicht nur jede einzelne Stage sowohl als Schlachtfeld- bzw. Omega-Version zu spielen (keine Hindernisse oder Plattformen), sondern bietet obendrein die Möglichkeit, die sogenannten Stage-Kniffe - also eben erwähnte Hindernisse - komplett abzustellen. Es ist sogar möglich, transformierende Stages einzuschalten, wodurch das Kampffeld jederzeit zu einem komplett anderen wechseln kann.

Wie auch in den beiden letzten Smash Bros.-Spielen ist es möglich, die Musik der Stages einzustellen. Jedoch hat nicht mehr jede Stage eigene Stücke. Sie sind nach Franchise unterteilt. In jeder Zelda-Welt kann also jedes Zelda-Musikstück laufen. Die Häufigkeit eines jeden Liedes kann man in den Einstellungen verwalten.

Rechnet man Siegesfanfaren und Menümelodien hinzu, kommt man insgesamt auf knapp 900 verschiedene Musikstücke. Zu behaupten, dass dies der absolute Wahnsinn ist, wäre vermutlich in zehn Jahren noch eine Untertreibung! Aber dabei kann man es ja nicht belassen. Via Kopfhörer könnt ihr die Musikbibliothek des Spiels im Ruhemodus unterwegs hören. Wer braucht da noch iPods oder CD-Player? Vorausgesetzt der Akku hält so lange durch, denn zusammengerechnet landen wir bei rund 28 Stunden musikalischer Wonne!

Sakurai und sein Team planen, alle im Spiel enthaltenen Charaktere noch vor dem Erscheinungstag zu veröffentlichen. Doch für die heutige Präsentation her er sich einen bis ganz zum Schluss der Direct aufgehoben: die Goldwampe höchstpersönlich. Den Herrscher aller Kremlinge. Den Kapitän unter den Königen und Donkey Kongs ehemaliger Erzrivale: King K. Rool!

King Krule

 

Die heutige Direct war ein großes Spektakel, welches ihr euch keinesfalls entgehen lassen solltet. Falls ihr sie verpasst habt oder einfach nochmal reinschnuppern möchtet, folgt einfach diesem LINK!

Wie hat euch die Direct gefallen? Absoluter Oberhammer? Oder viel zu viel des Guten? Schreibt uns in den Kommentaren! :D


Diesen Artikel teilen


Weitere Artikel zu diesem Thema


Kommentare

Kommentar verfassen

Jetzt einen Kommentar verfassen