Magazin für Nintendo Wii U, 3DS, Wii, DS – N Insider

Login

USA: Reggie spricht über Nintendo TVii

USA: Reggie spricht über Nintendo TVii

In einer speziellen Ausgabe von Reggie asks - angelehnt an die bekannten Interviews Iwata asks - befragt Reggie Fils-Aimé die Entwickler von Nintendo TVii für die Nintendo Wii U.

Bereits vor dem Launch der Nintendo Wii U hat Nintendo den Service Nintendo TVii angekündigt. Nachdem der Service noch nicht direkt zum Launch der Konsole zur Verfügung stehen sollte, hat Nintendo of America Nintendo TVii für den Dezember 2012 angekündigt. Gestern gab es erste Teaser für eine spezielle Reggie asks-Ausgabe, die seit heute offiziell verfügbar ist.

Darin spricht Nintendos US-Firmenpräsident Reggie Fils-Aimé mit drei Verantworlichen, die den Service Nintendo TVii in die USA bringen. Dazu gehören Zach Fountain, Director des Network Business bei Nintendo of America, Masaki Okahata, Projektmanager in Fountains Team sowie Brad Pelo, CEO und Gründer von i.TV, dem Kooperationspartner von Nintendo in den USA.

Reggie asks - Nintendo TVii

Dem Konzept von Nintendo TVii liegt zu Grunde, dass es immer mehr (digitale) Fernsehangebote gibt und die Zuschauer immer mehr Auswahl haben. Nintendo TVii soll dabei eine Art Programmauswahl, Fernbedienung und Social TV-Erfahrung in einem sein. Die Nintendo Wii U ist dabei dank des GamePads die erste Konsole, die alle herkömmlichen Kabel- und Satelliten-Sender mit den digitalen Angeboten wie Amazon Instant Video, Netflix und Hulu Plus vereint. Nintendo entschied sich dabei für i.TV als Partner, da man dort nicht nur dieselben Vorstellungen hatte, sondern auch das Interesse an einem möglichst simplen Interface teilt, welches jeder Nutzer sofort versteht.

Durch die Miis gibt es die Möglichkeit, dass sich jeder Nutzer der Wii U sein eigenes Profil mit den Informationen erstellt, die ihn selbst interessieren. So bekommt er schnell und personalisiert Infos, wann für ihn interessante Sendungen laufen und kann darauf zugreifen. Jeder User hat die Wahl, ob er seine liebste Sendung live im TV, als Aufzeichnung auf seinem digitalen Videorekorder oder als digitalen Inhalt sehen möchte, je nachdem was gerade angeboten wird. Alles wird dabei über das GamePad bedient, so dass keine anderen Anwendung extra angesteuert werden müssen. Eltern werden dabei natürlich eine Kontrolle darüber haben, was ihre Kinder sehen und wie sie soziale Komponenten nutzen können.

Nintendo TVii wird sich in den einzelnen Regionen teils deutlich voneinander unterscheiden. Dies hängt mit der unterschiedlichen TV-Landschaft der einzelnen Regionen zusammen. Im Reggie asks wird vor allem auf die Unterschiede zwischen den USA und Japan eingegangen. Während in den USA deutlich mehr Sender verfügbar sind und auch digitale Kanäle von Video on Demand-Services große Verbreitung finden, ist die Anzahl der Sender in Japan deutlich geringer. Zudem haben die Zuschauer hier die Angewohnheit, eher eine geringe Anzahl an Sendern aktiv zu verfolgen. Nintendo TVii muss also auf die Gegebenheiten jeder Region abgestimmt sein, damit es dem User einen Mehrwert brinen kann.

Reggie asks - Nintendo TVii

Grundlage für die Social-Komponente in Nintendo TVii ist die Erfahrung von i.TV, dass viele User in sozialen Netzwerken abends neben dem Fernsehen das Gesehene kommentieren. Aus diesen Postings heraus ist aber nicht ersichtlich, worauf sich ein Kommentar gerade bezieht. Hier kommt die virtuelle Programmzeitschrift ins Spiel und verlinkt einen abgegebenen Kommentar automatisch mit der Sendung, die man gerade schaut. So werden lebendige Diskussionen unter den Usern möglich, die eindeutig einer Sendung zugeordnet werden können und es so anderen leichter machen, der Diskussion zu folgen. Dies sind die so genannten TV Tags, die je nach Einstellung des Users auch bei Twitter, Facebook sowie im Miiverse gepostet werden.

Im Sportbereich wird diese Erfahrung sogar noch erweitert, indem auf der rechten Seite des GamePads die Kommentare angezeigt werden, während auf der linken Seite passenden Statistiken zum aktuellen Event geladen werden. In den USA werden die meisten Funktionen sofort von Beginn an zur Verfügung stehen. Lediglich der DVR-Service TiVo sowie Netflix werden Anfang nächsten Jahres verfügbar sein. Nintendo TVii wird dabei ein lebendiger Service sein, der stets weiter entwickelt wird. TV Tag soll anfangs für die Top 100 Shows sowie die wichtigsten Sportveranstaltungen verfügbar sein, so dass genug Diskussionsstoff bestehen wird.

Reggie asks - Nintendo TVii

Zum Service Nintendo TVii in Europa sind leider noch keine weiteren Informationen bekannt. Auch ein Startzeitpunkt fehlt für Europa bisher noch. Was haltet ihr allerdings vom Service, wie er in den USA funktionieren wird? Und was wünscht ihr euch speziell für den hiesigen Nintendo TVii-Service? Diskutiert mit uns!

Quelle: http://iwataasks.nintendo.com/interviews/#/wiiu/reggie-asks-nintendo-tvii/0/0

Tags: Nintendo,Reggie Fils-Aime,Nintendo TVii

Diesen Artikel teilen:

Auf Google+ teilen Auf Digg teilen Auf Delicious teilen


Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden – schreibe jetzt den ersten!

Kommentar verfassen

Jetzt einen Kommentar verfassen