Neue Gerüchte zu Zelda U


  • Neue Gerüchte zu Zelda U

Immer wieder gibt es Gerüchte zum neuen Zelda-Ableger für die Wii U. Die neusten Gerüchte drehen sich rund um einen Release für Nintendo NX, Sprachausgabe und mehr...

Auf ein neues The Legend of Zelda-Spiel müssen die Fans immer lange warten und die Zeit bis zum Release wird meistens von vielen Gerüchten begleitet. So ist es auch mit dem neusten Ableger für Wii U, zu dem offiziell noch sehr wenig bekannt ist. Branchen-Insiderin Emily Rogers, die bereits mehrere letztlich wahre Gerüchte veröffentlicht hat, hat auf ihrem Twitter-Account neue Informationen zum Wii U-Zelda geteilt. Die Informationen sind natürlich nicht bestätigt und mit Vorsicht zu genießen. Vorenthalten wollen wir sie euch trotzdem nicht.

NX-Release, Sprachausgabe und mehr

So soll das neue Zelda sowohl für Wii U als auch für Nintendo NX veröffentlicht werden. Dabei könnt ihr euch für eine Version des Spiels entscheiden oder beide kaufen. Welche Vorteile das bringt oder ob es Unterschiede zwischen den Versionen geben soll, berichtet Rogers nicht. Auch soll das neue Zelda über eie Sprachausgabe verfügen. Davon ausgeschlossen ist Link, der weiterhin stumm bleiben soll. Zu guter Letzt soll es außerdem die Möglichkeit geben, als männliche oder weibliche Hauptfigur zu spielen. Ob es sich bei der weiblichen Protagonistin dann um Linkle aus Hyrule Warriors: Legends handelt, kommentiert Rogers ebenfalls nicht.

Ob diese Informationen wahr sind oder nicht, werden wir wohl erst in einer Nintendo Direct oder während der E3 2016 erfahren. Nintendo plant, das Spiel 2016 zu veröffentlichen.

Was denkt ihr von den Gerüchten? Würden euch die Fakten zusagen oder eher nicht? Diskutiert mit uns in den Kommentaren!


Diesen Artikel teilen


Weitere Artikel zu diesem Thema


Kommentare

  • Trinity94 am 10.04.2016, 19:38 Uhr


    Hmmm, das wären interessante Neuerungen.

    Falls es tatsächlich ein Doppel-Release bekommt, sollte Nintendo allerdings in Bälde mal mit Details zur NX aus dem Busch kommen :besserwissen:


  • Kugelwilli am 10.04.2016, 19:44 Uhr


    Sollten die Gerüchte stimmen, dann erinnert mich das Ganze erst mal an Twilight Princess, das vor 10 Jahren auch auf zwei Nintendo-Systemen erschienen war, nämlich auf Gamecube und Wii. Ich hatte mir beide Versionen gekauft. Bevorzuge aber bis heute die Wii-Version. Das aber nur nebenbei.
    Was die Sprachausgabe angeht, wenn es denn stimmen sollte, wäre das der richtige Weg. Ist auch längst überfällig. Link darf gerne stumm bleiben. Ich erinnere mich gerne an Dragon Quest VIII für die PS2. Da war es genauso. Das hatte eine tolle englische Vertonung und der Held selbst sagte nie ein Wort. Seinen Gemütszustand konnte man aber besonders in Zwischensequenzen beobachten. Hatte mir sehr gut gefallen und mir ist das auch lieber, als wie irgendeine Stimme für Link, die vielleicht kaum einer mag. Auf alle Fälle wünsche ich mir, dass die NPC´s im neuen Zelda keine sonderbaren Geräusche mehr von sich geben. Das war beim N64 voll ok, aber bereits beim Gamecube nicht mehr.
    Bei der Grafik habe ich jedoch so einige Bedenken, ob das Spiel wirklich noch halbwegs ok ist, denn selbst neuere Screenshots beeindrucken mich nicht mehr so wirklich. Und wenn das Spiel tatsächlich neben der NX-Konsole auch auf der Wii U erscheinen sollte, dann würde das vielleicht bedeuten, dass die NX technisch (schon wieder) überholt wäre. Ich mache mir da nichts vor: Ich gehe nicht davon aus, dass die NX leistungsmäßig mehr zu bieten haben wird, als die PS4. Eher weniger.
    Aber zurück zu Zelda: Nintendo muss sich bei mir wirklich anstrengen, um mich nach etlichen Jahren vollends von einem neuen Zelda begeistern zu können. Denn so sehr ich die Zelda-Serie mag, DIE Referenz in Sachen Action-Adventure, die Zelda mal war, ist sie schon lange nicht mehr. Dafür tritt, oder trat die Serie zu lange auf der Stelle. Da muss sich ganz schön was tun. Nicht nur bei der Grafik, auch vom Umfang und von den Ideen her. :tober:


  • Smitty89 am 12.04.2016, 19:49 Uhr


    Es macht ganz den Anschein, dass Nintendo mit Zelda U endlich ins Reich der Open World-Spiele einsteigen möchte. Oder wieder dahin zurück will, wenn man an die alten Zeldas denkt.

    Und diesen Schritt hat die Serie bitter nötig. Spiele wie Skyrim oder The Witcher 3 sind derzeit DIE Referenztitel im Rollenspiel-Genre. Sich nicht auf irgendeine Weise an diesen zu orientieren, wäre meiner Meinung nach definitiv ein großer Fehler.

    Mehr Nebenquests mit Sinn und Verstand wären schön. Majora's Mask hatte ja viele davon, aber in den kommenden Jahren wurden diese immer weniger relevant. Sprachausgabe würde Zelda bestimmt auch gut stehen. Natürlich bleibt Link stumm, aber nach so langer Zeit könnten die Nebenfiguren endlich mal mehr von sich geben als "Ung", "Hiooo" und "Hoa". Okay, vielleicht ein paar nachgespielte "Neues Item"-Jingles. :D
    Die Wahl zwischen Männlein und Weiblein wäre mir bei Zelda eigentlich ziemlich egal. Der neue Link sieht ohnehin schon recht zwischenweltlich aus. Aber da ich in den meisten Games weibliche Avatare bevorzuge, würde ich die Option nicht ausschlagen. Die Umsetzung wäre natürlich sehr interessant.

    Oh und dass das Spiel auch für die NX kommt, dürfte eigentlich schon fast klar sein. Wenn die Konsole noch dieses Jahr erscheint, wenn nicht sogar am gleichen Tag wie Zelda U, wäre es der perfekte Launchtitel. Wie schon 2006 bei Twilight Princess, dessen Wii-Version ich noch heute bevorzuge. Gegenüber der GC-Version jedenfalls.


Kommentar verfassen

Jetzt einen Kommentar verfassen