Demo zu The Legend of Zelda Ocarina of Time 2D erhältlich


  • Demo zu The Legend of Zelda Ocarina of Time 2D erhältlich

Jeder von euch kennt wahrscheinlich den N64-Klassiker The Legend of Zelda: Ocarina of Time. Einige Fans haben sich nun zusammengeschlossen um den Titel neu aufzulegen. Und zwar in 16 Bit-Optik. Wie das aussieht und wo ihr die entsprechende Demo findet, erfahrt ihr nach dem KLICK.

Eigentlich sollte an dieser Stelle eine neue Ausgabe unserer Gameplay-Reihe 666 Seconds zu sehen sein. Die Technik hatte allerdings andere Pläne, denn die mitten in der Aufnahme ausgehende Kamera war zwar ein zu überwindendes Hindernis, nicht aber die fehlende Tonspur des Gameplaymaterials. So bekommt ihr eben im Rahmen einer News alle wichtigen Informationen zum Fanprojekt.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time 2D wird von Lunar Games entwickelt, also einer kleinen Hobby-Spieleschmiede. Diese gehen sehr ambitioniert zu Werke, denn sowohl der Tag-Nacht-Zyklus, als auch das Zeitreisesystem sollen in dem Spiel integriert werden. Auch die Musik wird an die gute alte 8 Bit-Zeit angepasst, genauso wie die Cutscenes, die in Retro-Optik nachgestellt werden. Stilistisch erinnert das ganze, dank der 16-Bit-Optik stark an den SNES-Titel The Legend of Zelda: A Link to the Past.

Ein Release wird wohl noch einige Zeit auf sich warten lassen, denn das Spiel ist laut Aussage der Entwickler erst zu zehn Prozent fertig. Außerdem ist es nicht unwahrscheinlich, dass ein Fanprojekt wie dieses früher oder später gestrichen wird, denn es wird in der Entwicklung sicherlich einige Hürden für solch ein Projekt zu bewältigen geben. Nichtsdestotrotz könnt ihr euch schon jetzt einen Eindruck vom Titel verschaffen. Zum einen erhaltet ihr hier eine kurze Demo, zum PC-Spiel und zum anderen gibt es bereits einen Trailer, den wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

 

Was haltet ihr von dem Projekt? Würdet ihr sowas spielen?


Diesen Artikel teilen


Weitere Artikel zu diesem Thema


Kommentare

  • Kugelwilli am 17.10.2014, 17:06 Uhr


    Wie nennt man so etwas nochmal? Ein "Demake"? Wie auch immer, das sieht sehr ambitioniert aus. Die Grafik ist anscheinend dem Klassiker "A Link to the Past" entliehen, nur beim Sound weiß ich nicht so recht. Aber die Melodien dürften noch jedem im Ohr liegen, der das Original gespielt hat (oder halt die 3D-Variante auf 3DS). Es gibt oder gab ja schon Fanprojekte und Übersetzungen, die auf Modul für das SNES existieren, so z.B. "Parallel Worlds" oder "Goddess of Wisdom". Alles ganz nett, aber so etwas hätte ich sehr gerne. Man sieht ja deutlich die Detailverliebtheit an so Dingen, wie dem ersten Endgegner oder der Zwischensequenz, wie Ganondorf mit der Prinzessin davonreitet. Sehr hübsch gemacht. Ob ich das spielen möchte? Ja, warum denn nicht?! :o


  • tank am 21.10.2014, 11:20 Uhr


    Echt liebevoll nachgemacht. Grafisch, Musik und Aufbau der Levels. Zumindest der Kokiri-Wald. Der Deku-Baum sieht innen noch recht unfertig aus ;)


Kommentar verfassen

Jetzt einen Kommentar verfassen